Di, 21. November 2017

Über 2.000 Teile

26.01.2011 09:15

‚Holz-Puzzle‘ macht Traditionshaus zum Blickfang

Schon in den 50er-Jahren war der Schartner im Zentrum von Altenmarkt ein Treffpunkt. Tanzkurse fanden hier statt, viele Eheleute haben einander hier kennengelernt. Bernhard und Christina haben daraus in fast 30 Jahren ein Schmuckstück gemacht. Jüngster Coup ist der Umbau des Restaurants und der Bar.

Die Idee für die ungewöhnliche Holz-Konstruktion bei den Schartners stammt vom Altenmarkter Innenarchitekten Christian Stranger. „Über 2.000 Teile aus Eichenholz wurden einzeln zusammengesetzt“, erklärt Hausherr Bernhard Schartner.

Seit 26 Jahren führt er das Hotel und Restaurant. „Wenn ich zurückblicke bin ich schon stolz, was wir geschafft haben. Und auch, dass unsere Kinder mithelfen und so die nächste Generation schon da ist, ist schön“, gibt Bernhard ehrlich zu. Evi (29), Bernhard jun. (27), Christian (23) und Johannes (18) arbeiten alle in irgendeiner Form im Familienbetrieb mit, insgesamt gibt es zur Zeit 17 Mitarbeiter. Sohn Christian zum Beispiel ist ein toller Fotograf, gestaltet den ganzen Auftritt des Unternehmens. Und die Altenmarkter gehen nach wie vor gerne zu ihrem „Schartner“.

von Melanie Hutter, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden