Mo, 20. November 2017

Landsmann verletzt

26.01.2011 17:48

Hartnäckiger Polizist fasste dänischen Schläger

"Da ist was faul im Staate Dänemark", heißt es bei Shakespeares Hamlet und auch einem Ermittler aus Saalbach-Hinterglemm könnte dieser Satz in den vergangenen Tagen durch den Kopf gegangen sein. Zwei Tage lang klapperte er auf der Suche nach einem brutalen Schläger viele Hotels ab und fand den rabiaten Urlauber, einen 27-jährigen Dänen, schließlich auch. Dieser hatte einem Landsmann in einem Lokal den Kiefer gebrochen.

Der Däne und seine Freunde feierten am Sonntag nach dem Skifahren in einem Lokal. Dort hielt sich eine weitere Gruppe aus Dänemark auf. Die Urlauber gerieten aus nichtigen Gründen in Streit. Plötzlich schlug der 27-Jährige einem anderen Gast (25) mit voller Wucht die Faust ins Gesicht, dann flüchtete er.

Mit Bild auf der Jagd nach dem Schläger
"Das Opfer erlitt einen dreifachen Kieferbruch. Der junge Mann wurde umgehend in ein Krankenhaus in seine Heimat geflogen", berichtet Thomas Ellmer von der Polizeiinspektion Saalbach. Er machte sich in der Folge auf die Suche nach dem Täter. "Die Freunde des Verletzten haben im Lokal ein Foto geschossen. Auf diesem ist auch ein Kamerad des Schlägers zu sehen", erzählt Ellmer.

Mit diesem Bild klapperte er in der Folge etliche Hotels ab. "Ich erkundigte mich zuvor bei den dänischen Reiseleitern im Ort, wo die meisten Landsleute wohnen. In einer Pension im Zentrum hatte ich Erfolg. Eine Dame erkannte den Freund des Schlägers. Die Gruppe war auf der Piste. Aber ich gab der Frau meine Nummer. Als die Dänen ins Hotel kamen, rief sie an."

Ellmer stellte den Täter schließlich zur Rede. "Der Mann erklärte, er habe das Opfer nur gestoßen." Für Ellmer ist es wieder ein schöner Erfolg. Der Polizist, der nur für die Wintersaison am Posten in Saalbach ist, hat immerhin schon drei Mal die "Goldene Krone" erhalten, unter anderem für eine Lebensrettung.

21-Jähriger nach Drohung gegen Türsteher festgenommen
"Gefährlich bedroht", aber nicht zugeschlagen wurde im nahen Hinterglemm in den Morgenstunden des Dienstags auch in einem Nachtlokal. Ein 21-jähriger Einheimischer war laut Polizei von Angestellten dabei ertappt worden, wie er mehrere Jacken aus dem Lokal mitgehen lassen wollte. Gegenüber einem 41-jährigen Türsteher wollte er dann offenbar den starken Mann markieren – vergeblich! Von der Polizei wurde er wenig später mitgenommen und anschließend in die Justizanstalt eingeliefert.

von Manuela Kappes (Kronen Zeitung) und salzburg.krone.at

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden