Di, 21. November 2017

Baby-Gezwitscher

24.01.2011 16:06

Ivanka Trump twittert über Schwangerschaft

Die Baby-News der Stars nehmen kein Ende! Nach Natalie Portman, Kate Hudson und Selma Blair verkündete letzte Woche auch US-Milliardärstochter Ivanka Trump die frohe Botschaft. Auf Twitter zwitscherte sie am Freitag aufgeregt: "Ich wollte diese aufregenden Neuigkeiten schon lange mit euch teilen… Ich bin schwanger! Jared und ich könnten nicht glücklicher sein."

Wann das erste Kind von Ivanka Trump und Jared Kushner, mit dem sie seit Oktober 2009 verheiratet ist, zur Welt kommen wird, verriet sie jedoch nicht. So viel ist sicher: Dem Kind wird es an nichts fehlen. Denn die Ehe der beiden ist wohl eine der besten Verbindungen der USA. Ivanka, Tochter von Donald und Ivana Trump, ist nicht nur als Model und Designerin erfolgreich, sondern arbeitet darüber hinaus auch in der Trump Organization ihres Vaters in einer leitenden Position. Verlagserbe Jared Kushner gehört unter anderem der "New York Observer".

2007 lernten sich die beiden kennen und lieben, 2009 feierten sie Verlobung und nur drei Monate später wurde im großen Stil geheiratet. Zwar war die Öffentlichkeit von den Feierlichkeiten ausgeschlossen, aber schon damals twitterte die 29-Jährige fast jedes Hochzeitsdetail. Sind wir mal gespannt, ob uns Ivanka auch weiterhin mit so vielen – und so schönen - Nachrichten versorgt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden