So, 19. November 2017

Helfer im Einsatz

24.01.2011 14:42

Sechs Verletzte bei Unfällen auf Pisten im Land Salzburg

Rauris, Weißpriach und Radstadt – drei Orte, auf deren Pisten es am Samstag und Sonntag zu üblen Unfällen von Wintersportlern gekommen ist. Sechs Verletzte waren am Ende zu beklagen, darunter auch ein zehnjähriges Mädchen aus Polen, das mit seiner Rodel von der präparierten Piste abgekommen und anschließend gegen einen Baum geprallt war.

Das Mädchen war gemeinsam mit seiner Familie auf Rodeln eine Skipiste in Weißpriach/Fanningberg von der Bergstation die Schmiedabfahrt talwärts gerodelt, als es zu dem Unglück kam. Die Schülerin, die keinen Helm trug, erlitt bei dem Aufprall auf den Baum eine stark blutende Kopfwunde sowie eine Verletzung an der Hand. Sie musste nach der Erstversorgung vor Ort mit dem Pistendienst ins Tal transportiert und von dort per Rettungswagen ins Krankenhaus Tamsweg gebracht werden.

Drei Verletzte auf Rauriser Pisten
Gar drei Verletzte waren auch in Rauris bei zwei Unfällen zu beklagen. Auf einer Skiabfahrt im Bereich der Hochalmbahn-Bergstation kollidierte ein 17-jähriger Einheimischer mit einem 56-jährigen Skifahrer aus Rumänien. Beide kamen dabei zu Sturz und mussten mit schweren Verletzungen vom Rettungshelikopter ins Krankenhaus Schwarzach eingeliefert werden. Ein elfjähriger Skifahrer wedelte im Bereich der Schwarzwand abseits der gesicherten Piste talwärts und krachte nach einem Sprung über einen mit Schnee bedeckten Felsen gegen einen weiteren Felsen – eine schwere Oberschenkelverletzung war die Folge. Per Helikopter musste er ins Krankenhaus Schwarzach geflogen werden.

Skifahrer kollidieren auf Radstädter Königslehenpiste
Bereits am Samstag war ein 29-Jähriger auf der Radstädter Königslehenpiste von einem Skifahrer (40) gerammt worden. Der ältere der beiden Männer dürfte den jüngeren, der mit seiner vierjährigen Tochter in langsamen Stemmbögen in Richtung Talstation fuhr, ob seines Tempos wohl nicht rechtzeitig wahrgenommen haben – eine Kollision der beiden Wintersportler war so unausweichlich. Durch die Wucht des Anpralls kamen beide zu Sturz, sie wurden schwer verletzt und mussten ins UKH Schwarzach eingeliefert werden. Das Mädel kam offenbar mit dem Schrecken davon…

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden