Do, 23. November 2017

Magischer ‚75er‘ naht

24.01.2011 12:50

Kothgasser erreicht bald Altersgrenze - wird er abgelöst?

Nach der Verlängerung der Amtszeit des Grazer Diözesanbischofs Egon Kapellari (siehe Infobox) dreht sich das römisch-katholische Personalkarussell in Österreich weiter. So erreicht der Salzburger Erzbischof Alois Kothgasser im Mai 2012 die Altersgrenze von 75, er muss dann bei Papst Benedikt XVI. ein Rücktrittsgesuch einreichen, was dieser allerdings - wie bei Kapellari - nicht annehmen muss.

Kothgasser hatte in jüngster Zeit mit Aussagen aufhorchen lassen, die vor allem gegen die weltkirchliche Linie gerichtet waren. So stellte er etwa den Zölibat infrage - eine Haltung, die bereits beim ehemaligen Eisenstädter Bischof Paul Iby für eine überhastete Ablöse gesorgt hatte. Zudem wird über Kothgassers Gesundheitszustand spekuliert.

Die Erzdiözese Salzburg ist ein Sonderfall bei der Bestellung des Erzbischofs, den das Metropolitankapitel aus einem Dreiervorschlag des Heiligen Stuhles in freier, geheimer Abstimmung wählt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden