Sa, 16. Dezember 2017

Im Dunkeln verirrt

23.01.2011 17:42

Zwei Suchaktionen hielten Retter nachts auf Trab

In der eisigen Nacht auf Sonntag haben zwei Suchaktionen die Einsatzkräfte auf Trab gehalten: In Engelhartszell verirrte sich ein 78-jähriger Heimbewohner, er konnte unterkühlt von Helfern gefunden werden. Dank der Wärmebildkamera eines Hubschraubers wurde in Laakirchen ein 17-jähriger Ballbesucher nach Stunden entdeckt.

Der Schüler aus Zell am Pettenfirst im Bezirk Vöcklabruck hatte am Samstag einen Maturaball im Veranstaltungszentrum Steyrermühl besucht. Doch das feuchtfröhliche Vergnügen hätte Stunden später fast tragisch geendet: Gegen 23 Uhr rief Tobias seine Eltern an, sie mögen ihn mit dem Auto abholen. "Ich gehe euch entgegen", meinte der Bursch. Das wäre ihm beinahe zum Verhängnis geworden.

Als Vater und Mutter ankamen, fanden sie ihren Sohn nirgendwo. Der Grund: Der 17-Jährige wollte offenbar eine Abkürzung bei den Traunauen nehmen, kam zu einer kaputten Brücke und verlor dann völlig die Orientierung im Gelände. Der von den besorgten Eltern alarmierten Polizei gelang es, den Vermissten per Handypeilung zur orten. Dank der Wärmebildkamera eines Salzburger Polizeihubschraubers wurde der 17-Jährige ausfindig gemacht: "Da steht er!", so lautete die Frohbotschaft gegen 5 Uhr in der Früh.

Auch Pensionist verirrt
Ebenfalls mit Unterkühlungen wurde nach einer zweistündigen Suchaktion, an der sich 14 Hundeführer der Österreichischen Rettungshundebrigade beteiligten, ein 78-Jähriger aufgefunden: Dieser war nach einem Abendspaziergang nicht mehr ins Sankt Bernhardheim in Engelhartszell zurückgekehrt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden