Mo, 18. Dezember 2017

Übermütiger Sprung

23.01.2011 19:07

19-Jähriger nach 7-Meter-Sturz in Wals im Spital gestorben

Die Betroffenheit in Schleedorf ist groß, nachdem der erst 19-jährige Markus W. in der Nacht auf Samstag unter mysteriösen Umständen verunglückte und schließlich in der folgenden Nacht im Spital verstarb. Der Schüler sprang beim Atrium West über eine Mauer und stürzte sieben Meter auf eine Zufahrt ab. Das Opfer wurde erst fünf Stunden später entdeckt.

Der 19-Jährige, der die Landwirtschaftsschule in Elixhausen besuchte und 2011 maturiert hätte, hatte am Freitag mit Freunden ein Lokal beim Atrium West in Wals besucht. Kurz nach Mitternacht brach Markus auf ohne zu sagen was er vor habe. In unmittelbarer Nähe der Bar sprang Markus W. über eine Brüstung. Möglicherweise wollte er den Weg abkürzen. Er hatte aber übersehen, dass es dahinter sieben Meter in die Tiefe geht.

19-Jähriger erst nach Stunden entdeckt
Der junge Mann schlug vor einer Einfahrt am Boden auf. Seine Freunde suchten später nach ihm. Da sie ihn nicht fanden, dachten sie, er sei heimgefahren. Erst gegen 5.30 Uhr, als ein Lieferant zufuhr und den reglosen Körper entdeckte, kam Hilfe. Markus W. wurde im Universitätsklinikum notoperiert - jedoch vergebens. Für seine Eltern und die ältere Schwester brach eine Welt zusammen. Markus hatte so viele Pläne für die Zukunft.

von Manuela Kappes, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden