So, 22. Oktober 2017

Eurocarneval-Fest

22.01.2011 14:10

Guggemusiker zu Gast in Salzburg – schrilles Spektakel

Salzburg ist zwar nicht gerade als die Hauptstadt des Faschings bekannt, doch an diesem Wochenende haben bunt geschminkte und aufwendig kostümierte Gruppen das Bild auf den Straßen und Plätzen der Altstadt geprägt. Und sollte man die farbenfrohen Umzüge übersehen haben, überhören konnte man sie auf keinen Fall: Die Guggemusiker waren mit ihrem Eurocarneval-Festival in der Mozartstadt zu Gast.

Rund 2.000 Mitglieder von sogenannten Guggemusik-Vereinen aus der Schweiz, Deutschland, Liechtenstein und Österreich bevölkerten die Innenstadt. Die Gruppen trugen fantasievolle Kostüme und machten laute schwungvolle Musik mit Blechblasinstrumenten und Schlagwerken. "Gugge" steht im Schweizerdeutsch für alle Arten von Blechblasinstrumenten. Diese Musikinstrumente sind es auch, die Guggemusik-Vereine haben, kennzeichnen.

Riesiges Konzert mit fetziger Musik
Höhepunkte des Festivals war ein Fackelumzug am Freitagabend und ein Umzug von der Linzergasse über die Staatsbrücke zum Residenzplatz, wo sich die rund 2.000 Musiker zu einem riesigen Konzert mit fetziger Musik trafen. Die ausgelassene Stimmung der Gäste wirkte auch auf die sonst so wenig Fasching-affinen Salzburger ansteckend.

Alljährlich treffen sich Guggemusiken aus dem gesamten deutschsprachigen Raum zu Festivals. Nach Prag, Verona, Paris, Berlin und Rom war dieses Jahr Salzburg der Schauplatz dieses bunten Musikfestivals zur Faschingszeit.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).