Di, 17. Oktober 2017

Vorerst aber kalt

22.01.2011 13:25

Wärmefans aufgepasst – Winter wird heuer kurz

Nach dem kurzen Frühlingseinbruch letztes Wochenende sehnen sich viele Oberösterreicher schon wieder nach warmen Sonnenstrahlen. Da gibt es eine gute Nachricht: Es sieht nach einem kurzen Winter aus. Die schlechte: Vorerst bleibt es bitterkalt. Auf den Straßen mussten die Einsatzkräfte im Schneetreiben schon wieder zu einigen Ausrutschern und Unfällen ausrücken.

In Ebensee musste die Feuerwehr zwei Mal helfen, um Autos aus dem Graben zu ziehen. Eine Person wurde verletzt. Auch in Klaffer am Hochficht krachte es im Schneetreiben – dabei wurden zwei Schulmädchen (zehn und zwölf Jahre alt) verletzt.

Schneefälle gibt es noch bis Mittwoch im ganzen Land, erst am Donnerstag kommt die Sonne wieder heraus. So bleiben die Temperaturen in der ersten Wochenhälfte frostig mit bis zu minus zwölf Grad und Höchstwerten um die null Grad. Dann klettern die Temperaturen wenigstens am Tag auf Pluswerte. Generell wird es noch bis mindestens Ende des Monats frostig bleiben.

Meteorologe Josef Haslhofer macht aber schon etwas Hoffnung auf Frühling: "Kalte Luft aus Russland ist bei uns für lange Winter verantwortlich. Heuer sieht es aber bisher so aus, als würde es dort nicht so große Schneemengen und Kälte geben. Das spricht für baldigen Frühlingsbeginn."

Bild: FF Ebensee

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden