Fr, 20. Oktober 2017

Philharmonikerball

21.01.2011 14:35

Mode-Ausrutscher am Parkett – die Dos und Don’ts

70. Ball der Wiener Philharmoniker im Wiener Musikverein: ein Promi-Gewurdel sondergleichen. Leider ist die Kleiderwahl bei einigen Ballgästen gewaltig in die Hose gegangen. krone.tv hat sich unter das Ballvolk gemischt, sich nach den Dos und Don'ts beim Gewalze erkundigt und dabei einige Ausrutscher am Parkett zu sehen bekommen.

Neben den zahlreichen Fashion-Überraschungen gab es eine weitere Überraschung: Ganz unerwartet und erst kurz vor der Eröffnung tauchte Anna Netrebko Arm in Arm mit ihrem Ehemann, Bassbariton Erwin Schrott, im Wiener Musikverein auf. Auch Vizekanzler Josef Pröll und Francesca von Habsburg schwangen zu den Walzerklängen der Wiener Philharmoniker das Tanzbein.

Wie Hollywood-Star Catherine Zeta-Jones bei den diesjährigen Golden Globes hüllte sich die Operndiva in eine Ballrobe von Designerin Monique L'Huiller. Dabei habe sie "viel zu viele Kleider", beteuerte Netrebko, während Schrott lachend hinzufügte: "Ihr solltet fragen, wie viel Platz ich im Hause habe." Auf die rauschende Ballnacht freute sich das Paar besonders, "weil wir nicht auftreten".

Francesca von Habsburg und Dagmar Koller waren vom diesjährigen Philharmonikerball begeistert. "Für mich ist es Tradition. Ich war hier schon mindestens 25 Mal", bekannte sich Koller als Liebhaberin dieses Ballereignisses. Opernball-Mama Desiree Treichl-Stürgkh kam mit Ehemann Andreas Treichl, und auch Belvedere-Direktorin Agnes Husslein, Life-Ball-Organisator Gery Keszler, Schauspielerin Sandra Cervik und Moderator Alfons Haider fanden sich im Wiener Musikverein ein.

Josef Pröll stattete dem Ball als einer der wenigen Minister einen Besuch ab und bekannte sich als leidenschaftlicher Tänzer: "Zum Start die schnelle Polka und später gegen Ende des Abends den langsamen Walzer", erklärte er. "Meine Frau besteht darauf und ich tanze gerne."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).