Sa, 16. Dezember 2017

Tote Maus geschickt

20.01.2011 17:19

Mühlviertler Bürgermeister erhielt Drohbrief

Da kommen üble Erinnerungen an den toten Ansfeldner Bürgermeister hoch! Der Eidenberger ÖVP-Ortschef Adolf Hinterhölzl (45) hat an seine Privatadresse einen anonymen Drohbrief bekommen. Darin steckten eine tote Maus und ein Beileidsschreiben. Seine Frau öffnete die grausige Post. Er erstattete sofort Anzeige.

Der vor Bosheit triefende Brief war an die Privatadresse der Familie Hinterhölzl adressiert. Um 11 Uhr öffnete die Ehefrau das auffällig dicke Kuvert. In einem Beileidsschreiben mit dem aufgedruckten Text "Herr, Du bist unsere Zuflucht für und für. Aufrichtiges Beileid" steckte die tote Maus. Der ÖVP-Bürgermeister verständigte sofort die Polizei, bisher wird gegen einen unbekannten Täter ermittelt.

Siedlung ohne Trinkwasser
Adolf Hinterhölzl ist seit 2. April 2008 Chef der 2.050-Einwohner-Gemeinde. Seit fast zwei Jahren ist er auch der österreichweit einzige Sachwalter einer Wassergenossenschaft. Eine ganze Siedlung mit 34 Anschlüssen hat seit 2005 kein Trinkwasser mehr. Der verwickelte Fall ging sogar schon bis zum Verwaltungsgerichtshof. Die jahrzehntelangen Querelen zwischen Grundeigentümern könnten ein Motiv für die grausige Post sein. Im Vorjahr hatte es auch jeweils eine anonyme Anzeige gegen den Ortschef und die Gemeinde gegeben.

"Lasse mich nicht einschüchtern"
"Genauso engagiert, wie mich meine Gemeindebürger kennen, werde ich auch in Zukunft weitermachen – einschüchtern kann mich so eine dumme Aktion sicher nicht, aber ich denke dabei auch an meine Familie", gibt sich der junge Bürgermeister kämpferisch. Er hat mit  Ehefrau Monika drei Kinder (10, 11 und 13 Jahre alt).

von Christoph Gantner, "OÖ Krone"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden