Di, 21. November 2017

Lacher im Unterhaus

20.01.2011 15:32

Musik aus Krawatte unterbrach Rede von Parlamentarier

Im britischen Unterhauses hat am Mittwochabend die Krawatte eines Abgeordneten während einer durchaus ernsten Parlamentsdebatte für einen Moment der Heiterkeit gesorgt. Während der konservative Parlamentarier Nadhim Zahawi über das sensible Thema der Streichungen von Zuschüssen für britische Studenten sprach, ertönte plötzlich eine blecherne Melodie aus seinem bunten Schlips.

Die durch ein Mikrofon verstärkte Musik war so laut, dass sie einige Abgeordnete aufschreckte, die gegen Ende der Debatte nur noch lethargisch auf ihren Sitzen ausharrten. Als Zahawi (Bild) bemerkte, dass die Musik aus seiner Krawatte kam, stellte er den Ton ab und entschuldigte sich bei seinen Kollegen (siehe Video).

Zu seiner Verteidigung sagte Zahawi, er trage die Musik-Krawatte als Unterstützung für eine Organisation, die sich dem Kampf gegen Darmkrebs widmet. Vize-Parlamentspräsidentin Dawn Primarolo rief die laut lachenden Parlamentarier zur Ruhe auf und riet dem Redner, bei der Wahl seiner Krawatten künftig "wählerischer" zu sein.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden