Mo, 20. November 2017

Bissiger YouTube-Hit

20.01.2011 13:31

Grasser-Song von Wiener Duo kommt demnächst auf CD

"Wann sitzt der Karl-Heinz endlich hinter Gittern / Und wird von seinen Zellengenossen tätowiert / Wann muss der schene Karli-Heinzi täglich zittern / ob eam der F*** unter der Duschn net sekkiert..." Textzeilen wie diese haben ein bissiges Wienerlied des Duos Christoph & Lollo über einen prominenten Herrn namens Karl-Heinz zum YouTube-Hit gemacht. Ab 25. Februar gibt es den Song nun auf CD.

"Tschuldigung" heißt das bei Wohnzimmer Records erscheinende neue Album der Wiener Liedermacher, die 1999 mit ihren "Schispringerliedern" bekannt wurden. Zehn Jahre später erlebte die Karriere des Duos mit "Karl-Heinz" (Video siehe oben) einen erneuten Schub.

Auf YouTube hält man mittlerweile bei 277.000 Views, auf Facebook ist der Clip mit jeder Welle an neuen Enthüllungen über den ehemaligen Finanzminister, der sich ganz zufällig mit dem Protagonisten des Liedes den Vornamen teilt, Dauergast.

Seitenhiebe auf Burschenschafter und Islamophobe
Auch die Themen der übrigen zehn Lieder auf der neuen Platte versprechen in der unterhaltsamen Video-Ankündigung auf der Website des Duos einiges an Brisanz: von einer "schmissigen Verhöhnung dummer Internetforenposter" bis zum "bösen kleinen Spottlied zum Thema Angst vor dem Islam".

Live spielen die beiden ihre neuen Lieder erstmals am 18. Februar bei einer Vorpremiere im Grazer Theatercafé, am 2. März folgt die Albumpräsentation im Schutzhaus Zukunft in Wien.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden