Fr, 15. Dezember 2017

Täter auf der Flucht

20.01.2011 11:47

Mann nach Schlag auf den Kopf in Lebensgefahr

Ein 32-jähriger Rumäne ist am Dienstagabend in St. Pölten durch einen Schlag auf den Kopf lebensgefährlich verletzt worden. Der mutmaßliche Täter, angeblich ein Verwandter des Opfers, konnte flüchten. Die Polizei fahndet nach dem 22-Jährigen, berichtete das Stadtpolizeikommando am Donnerstag.

In einem Abbruchhaus in der Kremser Landstraße, das laut Exekutive als illegale Bleibe für Unterstandslose fungiert, wurde die Tat gegen 21.30 Uhr verübt. Während sich eine Gruppe von Rumänen dort aufhielt, dürfte es zwischen dem Anführer - eben dem Verdächtigen - und einem Mitglied zu einem Streit gekommen sein. Dabei soll der 22-Jährige dem Älteren vermutlich mit einem Eisenrohr oder einem Holzstück auf den Kopf geschlagen haben.

Nachdem weitere Angehörige eine vorbeifahrende Polizeistreife aufhielten, wurde der Notarzt verständigt und das Opfer ins Spital eingeliefert. Der Mann erlitt einen massiven Schädelbruch und ein Schädel-Hirn-Trauma und wurde in künstlichen Tiefschlaf versetzt. Es bestehe akute Lebensgefahr, so die Ermittler.

32-Jähriger soll Verdächtigen bei Polizei verraten haben
Auf der Flucht ist aber nicht nur der 22-Jährige, auch die anderen Angehörigen der Gruppe sind untergetaucht. Laut Aussagen von anderen Rumänen, die sich am Mittwoch in dem Haus aufhielten, dürfte der Grund für den Streit bereits länger zurückliegen: So soll der 22-Jährige in Deutschland in Haft gewesen sein, weil er von dem 32-Jährigen verraten worden war. Der Verdächtige werde momentan in Oberösterreich oder Deutschland vermutet, hieß es bei der Polizei.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Für den Newsletter anmelden