Do, 19. Oktober 2017

Ein Täter flüchtig

19.01.2011 15:40

140 edle Roben bei Einbruch in Felixdorf gestohlen

Auf edle Roben haben es Einbrecher am Wochenende in Felixdorf (Bezirk Wiener Neustadt) abgesehen gehabt. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, wurden zwei Verdächtige auf ihrer Flucht mit ihrer Beute - 140 Braut- und Abendkleider im Wert von etwa 80.000 Euro - gestellt. Das Diebesgut konnte ebenso wie ein zuvor gestohlener Kastenwagen sichergestellt werden.

Nur zwei der mutmaßlichen Täter wurden im Zuge einer groß angelegten Fahndung gestellt, einem dritten Beschuldigten gelang die Flucht, berichtete die Sicherheitsdirektion. Bei den noch im Ortsgebiet von Felixdorf festgenommen Männern handelte es sich laut Polizei um rumänische Staatsbürger im Alter von 31 Jahren. Das Duo sei teilweise geständig, in der Absicht nach Österreich eingereist zu sein, Einbruchsdiebstähle zu verüben. Der flüchtige dritte Tatverdächtige soll "Ilie" heißen. Auf sein Konto dürfte auch ein Einbruch in ein Geschäft in Theresienfeld (Bezirk Wiener Neustadt) ebenfalls am Sonntagabend gehen (siehe Bild). Zeugen zufolge trug er eine dunkle Jacke mit der Aufschrift "Puma". Ein derartiges Bekleidungsstück ist auch auf Bildern einer Überwachungskamera in Theresienfeld zu sehen.

Helikopter des Innenministeriums bei Fahndung im Einsatz
Dem Trio wird zur Last gelegt, zuerst einen in Felixdorf abgestellten weißen Kastenwagen im Wert von etwa 2.000 Euro gestohlen zu haben. Mit dem Fahrzeug erbeuteten die Männer in dem nur wenige Meter entfernten Geschäft Hunderte Braut- und Abendkleider, die sie in 24 mitgebrachten Müllsäcken verstauten. Ein Ehepaar, das Zeuge des Einbruchs geworden war, alarmierte umgehend die Polizei. Neben der Streife Sollenau wurden in die Fahndung auch Beamte des Stadtpolizeikommandos Wiener Neustadt, der Bezirksleitstelle Baden, der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität und der Diensthundeinspektion Wiener Neustadt eingesetzt sowie ein Hubschrauber des Innenministeriums zur Unterstützung angefordert.

Bei der Festnahme der beiden 31-Jährigen nur knapp eine halbe Stunde nach Mitternacht wurden die gesamte Beute und das gestohlene Auto sichergestellt. Das Duo befindet sich seit Montag in der Justizanstalt Wiener Neustadt in Haft. Weitere Erhebungen sind noch im Gang.

Zweckdienliche Hinweise auf den flüchtigen "Ilie" nehmen das Landeskriminalamt unter der Telefonnummer 059133/30-3333 bzw. die Polizeiinspektion Sollenau unter der Nummer 059133/3370 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).