Di, 21. November 2017

Planung läuft

19.01.2011 14:42

Bim und Bahn - das große Verkehrs-Konzept für Linz

Die zweite Linzer Straßenbahnachse kann nur Teil eines Öffi-Großausbaus in und um Linz sein - das hat ein einstimmiger Beschluss der Landesregierung vom Sommer 2009 bestimmt. Demnach werden auch die City-S-Bahn und die Straßenbahn nach Gallneukirchen-Pregarten gebaut. Die Mühlkreisbahn soll attraktiver gemacht werden.

Der Ruf von FPÖ-Politiker Günther Steinkellner nach einer "Landesbahn", die in Oberösterreich Strecken von den ÖBB übernimmt, ließe sich rasch mit Leben erfüllen: Im Sommer 2009, also kurz vor der letzten Landtagswahl, hat die Landesregierung – auf Initiative von Straßenbaureferent Franz Hiesl (ÖVP) – einen Grundsatzbeschluss "für ein zukunftsfähiges Gesamtsystem einer Stadt-Regionalbahn Linz" gefasst.

Sie soll "insbesondere aus folgenden Teilsystemen" bestehen: "Attraktivierung der Mühlkreisbahn, der Verbindung der Mühlkreisbahn mit dem Hauptbahnhof (City-S-Bahn), einer zweiten Straßenbahnachse durch Linz und einer Straßenbahn nach Gallneukirchen-Pregarten".

SPÖ bestätigt
Platz für die City-S-Bahn gäbe es in Linz noch genug: Die neue zweite Straßenbahnachse macht einen großen Bogen um den Hauptbahnhof und dockt beim Bulgariplatz an die bestehende Straßenbahn an. Umso logischer erscheint die Notwendigkeit der City-S-Bahn als Verbindung zwischen Urfahr (Mühlkreisbahn) und der Nahverkehrsdrehscheibe Hauptbahnhof.

SPÖ-Politiker Hermann Kepplinger, seit 2010 neuer Verkehrsreferent des Landes, bestätigt den Regierungsbeschluss: "Ja, wir haben beschlossen, dass wir alles bauen. Hiesl hat das eingebracht." Er sagt aber auch dazu: "Wünschen kann man sich alles." Doch an einer Studie über die Attraktivierung der Mühlkreisbahn und ihre Weiterführung auf Linzer Boden arbeitet er schon.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden