Sa, 18. November 2017

„Tanzende Ikone“

18.01.2011 11:29

US-Promi-Blogger jubelt über Dancing Star Alfons Haider

Normalerweise gerät der vermutlich berühmteste US-Promiblogger Perez Hilton bei Klatschgeschichten über Superstars wie Britney Spears, Jennifer Lopez oder Jake Gyllenhaal aus dem Häuschen. Jetzt hat die bekennend homosexuelle Online-Klatschtante Alfons Haider entdeckt und zur "tanzenden Ikone" erklärt. Hilton ist begeistert, dass Haider bei "Dancing Stars" mit einem Mann das Tanzbein schwingen will.

"Es wurde endlich Zeit. Einfach fantastisch", jubelt Hilton in seinem Blog. Er glaubt, dass Haider mit dem langjährigen "Dancing Stars"-Profitänzer Balazs Ekker tanzen wird und attestiert den beiden: "Ihr zwei Jungs schreibt Geschichte! Wir sind so begeistert und können's gar nicht mehr erwarten, euch beim Wettbewerb zu sehen."

Der ORF hatte überraschend bekannt gegeben, dass Haider, der die Sendung bereits moderiert hat, bei der neuen Staffel am Parkett mittanzen würde. Und zwar mit einem Mann. "Ich finde es sensationell, dass sich Generaldirektor Alexander Wrabetz und damit der ORF traut, mich mit einem Mann aufs Parkett zu schicken", bekundete Haider. Aufregung von konservativen Kreisen fürchtet er bei seinem Auftritt nicht. "Es wird einen kurzen Aufschrei geben. Aber ich hoffe, dass die Neugier überwiegt."

Der Aufschrei erfolgte tatsächlich diese Woche. Der von der Regierung als unabhängiger Gremienvertreter in den ORF-Stiftungsrat nominierte Turnauer-Manager Alexander Hartig stört sich am "Dancing Stars"-Auftritt von Alfons Haider. Dass dieser mit einem Mann antreten will, erscheint ihm des öffentlich-rechtlichen Senders unwürdig.

Foto: Viennareport

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden