Fr, 24. November 2017

Rückblick mit Grauen

18.01.2011 10:30

Aniston: „Rachel“-Schnitt war hässlichste Frisur

Jennifer Aniston fand die Frisur, die sie Mitte der 90er-Jahre in der Serie "Friends" trug, furchtbar. Das sei die "hässlichste Frisur", die sie je gesehen habe, verkündete sie jetzt.

Aniston verkörperte in der Erfolgsserie die Figur Rachel Green. Ihre Frisur aus der ersten und zweiten Staffel wurde nur "The Rachel" genannt. Unzählige Frauen waren damals mit Fotos der Schauspielerin zum Friseur gegangen, weil sie die Haare so geschnitten haben wollten wie Aniston.

Verantwortlich für die Frisur war Anistons langjähriger Friseur Chris McMillan, den die 41-Jährige trotzdem immer noch an ihr Haar lässt. Inzwischen darf er der Schauspielerin, wie es aussieht, aber nur noch blonde Strähnchen machen, ihr die Spitzen schneiden und die Haare mit dem Glätteisen und im Ausnahmefall mit dem Lockenstab bearbeiten. Ihre Frisur hat sich schon seit vielen Jahren nicht geändert.

Aniston die im Februar ihren 42. Geburtstag feiert, gilt als eine der attraktivsten Frauen der Welt. Mit ein wenig Nachhilfe: Im Jahr 2007 gab sie zu, dass sie sich die Nase hat richten lassen. Aus medizinischen Gründen, versteht sich, um besser atmen zu können. Sie gilt als Fitness-Fanatikerin, die sich mit Yoga in Form hält.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden