Mi, 13. Dezember 2017

Betrunken gefahren

18.01.2011 10:31

Autolenker rast in Wels in Linienbus - vier Verletzte

Ein Autolenker ist Dienstag früh in Wels in einen Linienbus gerast. Vier Menschen wurden bei dem Unfall verletzt. Der Autolenker hatte sich laut Polizei betrunken hinters Steuer gesetzt.

Der Linienbus war gerade mal zehn Minuten im Einsatz, als es um 5.35 Uhr auf einer Kreuzung zu dem Zusammenstoß kam. Der Buslenker und eine Passagierin sowie zwei Frauen, die mit in dem Pkw saßen, wurden bei dem Unfall verletzt - sie wurden ins Klinikum Wels gebracht.

Der Unfallverursacher blieb unverletzt, ein Alkotest ergab laut Polizei 1,1 Promille. Sein Auto wurde bei dem Crash schwer beschädigt, der Bus vor allem im Frontbereich. Die Salzburger Straße war während der Aufräumarbeiten vorübergehend für den Verkehr in die Innenstadt gesperrt.

Überholen trotz Sperrlinie
Auch in Dietach im Bezirk Steyr-Land gab es einen Busunfall. Ein Autolenker wollte trotz Sperrlinie überholen und stieß mit dem Pkw gegen einen Bus. Die Beteiligten kamen mit dem Schrecken davon.

 

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden