Mi, 18. Oktober 2017

Pinzgaubahn

17.01.2011 18:43

Neubau brachte in Neukirchen mehr Platz für Firmen

Seit September fährt die Pinzgaubahn wieder die ganze Strecke bis Krimml. Das bescherte den Menschen im Oberpinzgau nicht nur weit bessere Zugsverbindungen. Neukirchen nutzte den Neubau der Gleise samt der Begradigung noch extra aus: "Wir haben jetzt drei Hektar neuen Gewerbegrund", strahlt Ortschef Peter Nindl.

"Das Gelände gehörte bisher zu den Retentionsflächen für Hochwässer der Salzach", so Nindl. Durch den neuen Bahndamm für die Pinzgaubahn wurde das Gelände jetzt frei für andere Nutzung. Nindl: "Wir haben die Flächen an der Ortseinfahrt Ost einstimmig als Gewerbegebiet gewidmet. Weil dringend Flächen für Betriebe im Ort nötig sind."

Im Herbst soll das Areal baureif sein, "aber wir haben schon jetzt viele Interessenten, die sich ansiedeln wollen. Vor allem Betriebe aus dem Ort, die gerne erweitern möchten", verrät der Bürgermeister. "Das bringt uns zusätzliche Arbeitsplätze – und die brauchen wir in der Region wirklich dringend." Nindl weiß: "Die Umwidmung liegt noch zur Genehmigung beim Land – aber das ist sicher nur mehr eine Formsache."

von Robert Redtenbacher, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).