So, 17. Dezember 2017

Für Filmprojekt

17.01.2011 18:15

"Volkskultur-Löwe" für Schülerinnen vom ABZ St. Josef

Ein begehrter "Volkskultur-Löwe" geht an das Ausbildungszentrum St. Josef in Salzburg: Die Schülerinnen mit den unterschiedlichsten Familien-Geschichten begaben sich auf die Suche nach eigenen Wurzeln. Sie interviewten ihre Großeltern und zeichneten alles in einem Film auf. Ein Videoprojekt, das Kulturen in Europa verbindet.

Das "ABZ" ist Preisträger in der Kategorie 2. "Unsere Schule profitiert von dieser enormen Vielfalt an Kulturen. In der zweiten Klasse geht es sehr viel um Zukunftschancen", gibt Deutschlehrerin Karoline Bankosegger Einblicke.

Verschiedenste Geschichten
Und die Schüler blickten dafür auch zurück: 26 Europäerinnen verschiedenster Herkunft erzählen über ihre eigenen Wurzeln: Wie Kujtesa, ihre Familie stammt aus dem Kosovo. "Meine Oma hat erzählt, wie im Krieg alle flüchten mussten." Oder Sarah, eine Salzburgerin: Ihre Großmutter ist in Großarl aufgewachsen. "Weihnachten war damals sehr bescheiden", weiß sie aus dem spannenden Gespräch. Und auch Melinas griechische Großmutter erzählt von früher: "Mein Vater hatte damals im Dorf ein Lokal. Es gefiel einigen nicht, dass wir gut lebten und so kam eines Nachts ein Nachbar durch ein kaputtes Fenster in unser Kafeino und schoss meinen Vater an. Er starb." Es sind Schicksalsschläge, die ganze Familien prägen. Enkelin Melina: "Vieles habe ich vorher gar nicht gewusst."

"Die Schülerinnen haben ihre Beiträge dann in Videobotschaften inszeniert", berichtet die Deutschlehrerin. Die Mädchen durften von Regie bis zur Maske alles selbst übernehmen. "Es war toll, so viel positives Feedback zu bekommen", freut sich Sarah. Der Film ist auch im Internet abrufbar (siehe Infobox).

Die Jury des Salzburger Löwen prämierte "Europa in mir" jetzt mit einem Preis in der Kategorie 2 "Volkskultureller Austausch mit Migranten." Feierliche Verleihung ist am 10. Februar im Europark (Oval).

von Sabine Salzmann, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden