So, 17. Dezember 2017

Skiunfall im Lungau

17.01.2011 15:10

Urlauber (54) aus Kärnten bei Kollision auf Skipiste verletzt

Die Serie an schweren Unfällen von Wintersportlern auf Salzburgs Skipisten will einfach nicht abreißen. So erwischte es am Sonntagvormittag einen 54-jährigen Angestellten aus Kärnten. Er prallte am Aineck in St. Margarethen (Lungau) mit einem anderen Skifahrer zusammen und musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Gegen 11.30 Uhr fuhr der 54-Jährige aus Silberegg mit den Skiern die A1-Piste des Ainecks hinunter. An einer übersichtlichen Stelle musste er einem Snowboarder ausweichen und verlor dabei offenbar die Kontrolle über seine Skier. Von hinten rammte er dann einen 27-jährigen deutschen Skifahrer - und beide kamen zu Sturz. Der 54-Jährige verletzte sich dabei unbestimmten Grades, musste von der Pistenrettung geborgen und ins Krankenhaus Tamsweg eingeliefert werden. Der deutsche Skifahrer blieb unverletzt.

Kaum ein Tag vergeht derzeit ohne gefährliche Stürze und Kollisionen auf den heimischen Skipisten. Erst am Mittwoch kam ein junger Skifahrer aus Schweden in Dorfgastein ums Leben (siehe Infobox). Am Wochenende waren zuvor ein 66-jähriger Lungauer nach einer Kollision mit einem anderen Skifahrer am Großeck-Speiereck verstorben und eine 36-jährige Bayerin bei einem Unfall in Flachau (Pongau) schwer verletzt worden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden