Sa, 18. November 2017

Monacos Hochzeit

17.01.2011 15:13

Wie Katie! Charlene lässt Kleid von Armani schneidern

Der italienische Modepapst Giorgio Armani designt das Hochzeitskleid für die Südafrikanerin Charlene Wittstock, die am 2. Juli Monacos Fürst Albert II. heiraten wird.

Der Stardesigner hatte auch das mit Swarovski-Steinen besetzte Traumkleid mit dem Tüll-Schleier von Katie Holmes und das rosafarbene Kleid von Nicoletta Pavarotti entworfen. Er gilt außerdem als absoluter Lieblingsdesigner der künftigen Fürstin.

"Ja, ich werde das Hochzeitskleid entwerfen", sagte der 76-jährige Armani nach der Präsentation seiner neuen Herrenkollektion bei der Modemesse Pitti Uomo in Florenz.

Die 32-jährige Ex-Schwimmerin ist schon seit einigen Jahren Kundin des italienischen Nobelschneiders. Charlene hatte sich öfters in Abendkleidern Armanis in der Öffentlichkeit gezeigt. Der Stardesigner hatte die Südafrikanerin außerdem zur Vorstellung seiner jüngsten Kollektionen eingeladen

Der 52-jährige Fürst Albert II. und die 20 Jahre jüngere frühere Weltklasseschwimmerin hatten sich im Jahr 2000 bei einem Schwimmwettkampf kennengelernt. Sie hatten sich im vergangenen Juli verlobt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden