Sa, 16. Dezember 2017

Slalom in Wengen

16.01.2011 17:52

Hirscher mit Zitter-Patzer Zweiter ++ Sieg für Kostelic

Die Ivica-Kostelic-Festspiele im Skizirkus gehen weiter. Der Kroate, der zuletzt mit Siegen in München, Adelboden und in der Wengen-Kombi die Führung im Weltcup übernommen hat, ist am Sonntag mit dem Erfolg im Slalom seinen Kontrahenten in der Gesamtwertung weiter davongezogen. 0,93 Sekunden hinter Kostelic wurde trotz eines groben Patzers ÖSV-Läufer Marcel Hirscher Zweiter, Rang drei holte sich der Franzose Jean-Baptiste Grange mit 0,99 Sekunden Rückstand.

Benjamin Raich, Vierter nach dem ersten Durchgang, wurde zeitgleich mit seinem Tiroler Landsmann Mario Matt Fünfter. Vor die beiden schob sich der Kanadier Michael Janyk. Weltmeister Manfred Pranger wurde zunächst als 15. gewertet, nach dem Rennen aber wegen eines nicht regelkonformen Skis disqualifiziert. Reinfried Herbst kam über Platz 18 nicht hinaus.

Risiko-Fahrt von Hirscher
Kostelic bewies eindrucksvoll, was im warmen Sonnenschein und bei den immer schwieriger werdenden Verhältnissen noch möglich ist, er legte einen Traumlauf hin und dem Halbzeit-Führenden Hirscher damit einiges vor. Doch der junge Salzburger behielt auch nach dem großen Patzer die Nerven: "Ich habe alles riskiert, alles gegeben und den zweiten Platz ins Ziel gerettet. Es wäre zu schön gewesen", meinte der 21-Jährige, der erst einmal laut durchschnaufte. "Ich hätte nicht mehr gedacht, dass sich das noch für das Podest ausgeht. Ich habe gewusst, dass Kostelic wieder gut gefahren ist, deshalb mein Risiko."

Der zehn Jahre ältere Kostelic gewann sein viertes Saisonrennen sowie den zweiten Slalom en suite, im Gesamtweltcup hat er als Führender nun bereits 726 Punkte auf dem Konto, es folgen der Norweger Aksel Lund Svindal (511), der Schweizer Silvan Zurbriggen (469) sowie Raich (434). Im Slalom liegt Kostelic mit 353 vor Hirscher (276). "Ich bin die ganze Woche hier gefahren. Dass ich den Slalom gewinne gegen all die spritzigen Leute, war nicht so leicht. Ich habe den Gesamtweltcup im Kopf ausgeschaltet", sagte der Kroate.

Matt wieder stark
Mario Matt feierte nach der Wiederauferstehung in Adelboden und sicherte sich als Wengen-Fünfter wohl auch seinen Startplatz bei der WM. Der zweifache Weltmeister aus Flirsch (2001, 2007) war im ersten Durchgang an 23. Stelle gelegen und nützte die Startnummer zur Laufbestzeit im Finale. "Es wäre sicher mehr drinnen gewesen, ich hatte zwei, drei kleine Fehler. Aber es waren wieder zwei solide Läufe, damit bin ich zufrieden", sagte der Tiroler.

Raich kam mit Nummer drei mit guter Fahrt zum vierten Zwischenrang. Ein Fehler im unteren Teil vor dem Flachen kostete allerdings etwas Zeit, im von ÖSV-Trainer Rainer Gstrein gesetzten zweiten Durchgang musste Raich noch einen Platzverlust hinnehmen.

Das Ergebnis:

.74

Rang

Name

Nation

Lauf 1

Lauf 2

Gesamt

 1

KOSTELIC Ivica 

CRO 

 52.46

 52.82

 1:45.28

 2

HIRSCHER Marcel 

AUT 

 52.37

 53.84

 1:46.21

 3

GRANGE Jean-Baptiste 

FRA 

 52.49

 53.78

 1:46.27

 4

JANYK Michael 

CAN 

 54.06

 52.34

 1:46.40

 5

MATT Mario 

AUT 

 54.53

 51.91

 1:46.44

 5

RAICH Benjamin 

AUT 

 52.97

 53.47

 1:46.44

 7

MÖLGG Manfred 

ITA 

 53.63

 53.07

 1:46.70

 8

DEVILLE Cristian 

ITA 

 53.42

 53.32

 1:46.74

 9

NEUREUTHER Felix 

GER 

 53.38

 53.37

 1:46.75

 10

HARGIN Mattias 

SWE 

 53.73

 53.14

 1:46.87

 11

BÄCK Axel 

SWE 

 54.24

 52.70

 1:46.94

 12

RAZZOLI Giuliano 

ITA 

 53.19

 53.76

 1:46.95

 13

SPENCE Brad 

CAN 

 54.38

 52.62

 1:47.00

 13

LARSSON Markus 

SWE 

 54.00

 53.00

 1:47.00

 15

GINI Marc 

SUI 

 54.40

 52.68

 1:47.08

 16

MISSILLIER Steve 

FRA 

 53.55

 53.55

 1:47.10

 17

COUSINEAU Julien 

CAN 

 53.45

 53.66

 1:47.11

 18

HERBST Reinfried 

AUT 

 53.44

 53.81

 1:47.25

 19

CHODOUNSKY David 

USA 

 54.79

 52.72

 1:47.51

 20

JANSRUD Kjetil 

NOR 

 54.49

 53.22

 1:47.71

 21

ZURBRIGGEN Silvan 

SUI 

 54.05

 53.73

 1:47.78

 22

MYHRER Andre 

SWE 

 53.10

 54.79

 1:47.89

 23

VALENCIC Mitja 

SLO 

 54.72

 53.39

 1:48.11

 24

BANK Ondrej 

CZE 

 55.18

 53.31

 1:48.49

 25

BYGGMARK Jens 

SWE 

 53.93

 54.77

 1:48.70

 26

LAHDENPERAE Anton 

SWE 

 55.65

 53.09

 27

MURISIER Justin 

SUI 

 55.69

 53.21

 1:48.90


Im zweiten Lauf disqualifiziert:






SASAKI Akira 

JPN 





PRANGER Manfred 

AUT




Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden