Mi, 17. Jänner 2018

Aus dem Trockner

16.01.2011 14:45

Frau fertigt Da Vincis "Abendmahl" aus Kleiderfusseln

Dass Kleiderfussel aus dem Wäschetrockner auch zu künstlerisch Wertvollem taugen, hat Laura Bell aus Roscommon im US-Bundestaat Michigan jetzt unter Beweis gestellt. Sie fertigte aus den Textilfasern eine nahezu perfekte Replik von Leonardo da Vincis Meisterwerk "Das letzte Abendmahl".

Rund 800 Stunden Waschgänge waren laut Bell nötig, um ausreichend Fussel für das am Ende über vier Meter breite und 1,20 Meter hohe Wandgemälde zu sammeln, dessen eigentliche Herstellung weitere 200 Stunden in Anspruch nahm.

Um Fussel bestimmter Farbe zu erhalten, hatte die Frau eigens entsprechende Handtücher gekauft und diese solange separat gewaschen, bis sie die gewünschte Färbung aufwiesen.

Das Bild soll nun neben weiteren Repliken des Da-Vinci-Gemäldes aus Reis, Toast oder Zehncentstücken in einem Museum ausgestellt werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden