Mi, 13. Dezember 2017

"Mit aller Kraft"

15.01.2011 17:17

Klaudia Tanner ist neue Bauernbund-Direktorin

Sie will die Existenz der landwirtschaftlichen Betriebe sichern und "mit aller Kraft" für die Anliegen der Landwirte in Niederösterreich kämpfen: Klaudia Tanner, die neue Direktorin des blau-gelben Bauernbundes, die Hans Penz nachfolgt. Tanner feuerte dabei gleich einmal eine Breitseite gegen die Arbeiterkammer ab.

"Die Arbeiterkammer führt einen parteipolitischen Kleinkrieg gegen die Landwirte, denen sie ungerechtfertigte steuerliche Vorteile durch das Budget unterstellt", sagte Tanner. Auch würden den Bauern hohe Förderungen vorgeworfen. Die Bauernbundchefin: "Sachlich völlig haltlos! Wir sind auch nicht bei der Mineralölsteuer bevorzugt." Ausgleichszahlungen für die 45.000 Bauern im Lande müssten gesichert werden, fügte Tanner hinzu. Für die Bauern müsste die Verwaltung vereinfacht und die Bürokratie abgebaut werden.

Der Bauernbund werde sich in Niederösterreich dafür einsetzen, dass das Leben auf dem Lande lebenswert bleibt. Tanner: "Die dörflichen Strukturen müssen erhalten bleiben, dafür werden wir einiges tun!"

von Harold Pearson, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden