Fr, 20. Oktober 2017

"Verbotene Liebe"

14.01.2011 18:37

Salzburger TV-Star spricht über „tolle Herausforderung“

In der Rolle der Musical-Darstellerin Marlene Wolf sorgt die 25-jährige Salzburgerin Melanie Kogler ab 24. Jänner in der TV-Serie "Verbotene Liebe" für Österreich-Flair in der deutschen Fernsehlandschaft (siehe Infobox). Die "Krone" erreichte die Schauspielerin in Köln, wo die Studios der Seifenoper sind: "Für mich eine tolle Herausforderung!"

"Krone": Frau Kogler, war das Schauspiel immer Ihr Traum?
Melanie Kogler: Nein. Mein Musiklehrer im Ursulinen-Gymnasium brachte mich vor der Matura auf die Idee. Im Internet fand ich die European Film Actor School in Zürich – und wurde prompt genommen. Während der Ausbildung merkte ich, das ist genau meines!

"Krone": Vom Theater ging es weiter zum Fernsehen
Kogler: Ja, ich habe im Landestheater Salzburg gespielt. Nebenbei drehte ich aber schon für das Fernsehen. Bis meine Agentur mit dem Casting für die "Verbotene Liebe" kam.

"Krone": Wo Sie auch gleich genommen wurden?
Kogler: Es waren wirklich viele Bewerber. Aber es hat gereicht (lacht). Eine große Freude und gleichzeitig eine große Herausforderung!

"Krone": Eine stressige Arbeit?
Kogler: Meistens schon. Alles ist minutiös geplant, es ist eine sehr schnelle Arbeit. Jede Szene wird zwei, drei Mal gespielt, dann muss sie sitzen. Es braucht eine perfekte Vorbereitung auf den Drehtag. Hier wird immerhin täglich Fernsehen produziert.

Das Gespräch führte Max Grill, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).