Mo, 23. Oktober 2017

Entlastung für Linz

13.01.2011 14:23

Autos könnten schon 2017 über neue Brücke rollen

Frühestens 2019, eher 2020 wird der Linzer Westring fertig sein, weil die Behördenverfahren für das am 21. Mai 2008 eingereichte Projekt (durch alle Instanzen) bis 2014/15 dauern werden. Doch wenigstens die Brücke kann – vielleicht – schon ab 2017 oder 2018 benutzt werden, weil sie dann für den Tunnelbau nicht mehr gebraucht wird.

Etwa zu Jahresende 2011 ist mit dem UVP-Bescheid des Infrastrukturministeriums zu rechnen – das ist aber erst Halbzeit. Danach folgt der Umweltsenat, dann das Höchstgericht, auch die materiellrechtlichen Behördenverfahren (z.B. Naturschutz) müssen abgewickelt werden – und schon sind wir, wie Baureferent Franz Hiesl schätzt, beim Baubeginn 2014 oder gar erst 2015.

Fünf Jahre Bauzeit insgesamt werden veranschlagt, davon entfallen zwei am Anfang auf die Brücke, die anschließend für den Rohbau des Freinbergtunnels als Aufstell- und "Deponie"-Fläche gebraucht wird. Das heißt, die Brücke könnte eigentlich schon nach drei Jahren für den Verkehr freigegeben werden, außer man will den Anrainern den üppigen Auf- und Abfahrtsverkehr (noch) nicht zumuten.

Die Westring-Initiativen bekämpfen jedenfalls trotz Kürzungen um Nordtunnel und Westbrücke das Projekt weiter – bis zum Höchstgericht und zum Beispiel auch, indem alle Möglichkeiten auf EU-Ebene ausgeschöpft werden, etwa mit Petitionen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).