Sa, 25. November 2017

Gesundheitsgefahr

13.01.2011 14:06

AEC und Lentos: Keine Beleuchtung ab 23 Uhr?

Brisanter Vorstoß von Umweltanwalt Martin Donat: Aus Gründen der Lichtverschmutzung solle die Stadt Linz erwägen, die Beleuchtung von Ars Electronica Center und Lentos nach 23 Uhr zu überdenken. Donat hält auch mit Kritik an der Energie-Effizienz weiterer Lichtquellen in Linz nicht zurück.

"Störendes Licht in der Nacht wirkt sich auf Immunsystem und die Gesundheit aus und erhöht das Krebsrisiko. Deshalb sollte sich die Stadt genau überlegen, was sie auch nach 23 Uhr beleuchtet. AEC und Lentos schauen sich doch spätestens nach Mitternacht nicht mehr viele Menschen an", regt Martin Donat an.

Für SPÖ-Vizebürgermeister Klaus Luger, in dessen Ressort die Beleuchtung fällt, kommt eine solche Maßnahme nicht in Frage: "AEC und Lentos gehören schon zur Stadtsilhouette dazu, durch LED-Technologie wird dort auch energieeffizient und schonend beleuchtet. Zudem kann dort auch kein Ökosystem beleidigt werden wie im Donaupark, wo wir die Beleuchtung bereits drosselten". Auch in Wohngebieten werde laut Luger speziell darauf geachtet, die nächtliche Lichtsituation anzupassen.

Martin Donat betont, dass auch weitere Lichtquellen nicht mehr zeitgemäß seien, wie die Kugelleuchten auf der Nibelungenbrücke, die eher in den Himmel als auf die Straße leuchten würden. Klaus Luger kennt das Problem: "Die Lampen sind dort vom Denkmalamt so vorgeschrieben."
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden