So, 22. Oktober 2017

Praktische Neuheit

13.01.2011 09:46

Sprachübersetzung in Echtzeit für Handys von Google

Google hat eine Handysoftware für das Übersetzen von Gesprächen in Echtzeit entwickelt. Das Programm läuft auf dem Google-Betriebssystem Android für Smartphones. Die Nutzer sprechen dabei in ihr Handy, das Programm liest dann eine Übersetzung laut vor.

Das Programm mit dem Namen "Conversation Mode", also Konversationsmodus, ist eine Erweiterung des Dienstes Google Translate. "Conversation Mode" befinde sich noch in einem sehr frühen Entwicklungsstadium, ließ Google-Produktmanager Awaneesh Verma im offiziellen Blog wissen. Daher kann bisher nur zwischen Englisch und Spanisch übersetzt werden.

Außerdem könnten Dialekte, Hintergrundgeräusche oder schnelles Sprechen der Software noch erhebliche Probleme bereiten. "Trotz dieser Einschränkungen sind wir begeistert vom Versprechen, künftig so Menschen in der ganzen Welt verbinden zu können."

Google Translate wird zunächst in einer Entwicklungsversion angeboten, die schriftliche Texte übersetzen kann. Die Software für Android unterstützt 53 Sprachen und wird nach Firmenangaben in 150 Ländern genutzt. Spracheingabe ist - in vereinfachter Form - ebenfalls möglich: Schon jetzt können Nutzer einzelne Worte in 15 Sprachen ins Handy sprechen, die vom Programm übersetzt werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).