Mi, 13. Dezember 2017

Riesenüberraschung

12.01.2011 19:39

Speed-Queen Vonn bekommt Hightech-Rodel geschenkt

Auf den Rennstrecken dieser Welt ist sie das Maß aller Dinge. Und jetzt kann die Ausnahme-Skifahrerin Lindsey Vonn auch mit der Rodel Vollgas geben, wenn sie zu Hause in Kaprun ist. Konstrukteur Rupert Gruber überreichte der Wahl-Salzburgerin einen seiner Spezial-Schlitten mit allen Schikanen.

Die letzten drei Jahre hat sie den Gesamtweltcup gewonnen und auch in dieser Saison ist Lindsey Vonn in den Speed-Disziplinen kaum zu biegen. Ab sofort hat die bildhübsche US-Amerikanerin aber noch eine Möglichkeit, um schnell vom Berg herunter zu kommen. Vor den Rennen in Zauchensee bekam Lindsey eine High-Tech-Rodel von Erfinder und Konstrukteur Rupert Gruber aus St. Koloman geschenkt.

Bei dieser ungewöhnlichen Überraschung hatte auch die Familie von Michael Walchhofer ihre Finger im Spiel. "Seine Schwester leitet das Hotel Alpenrose, das ich in diesem Winter mit 40 Rodeln beliefert habe", berichtet Gruber, der ein großer Skifan ist. "Als der Weltcupzirkus dort Station machte, kam mir die Idee, der Lindsey einen meiner Schlitten zu schenken."

Rodel mit voll funktionstüchtiger Schlittenbremse
Seit rund sechs Jahren baut Gruber seine eigenen Rodeln. Die Idee dazu hatte er, weil die herkömmlichen Gefährte vor allem auf eisigen Strecken sehr schwierig abzubremsen sind, was immer wieder zu schweren Unfällen führt. Daher erfand der gelernte Elektriker die erste voll funktionstüchtige Schlittenbremse.

Jahr für Jahr entwickelte der Bastler aus St. Koloman seine Hightech-Geräte weiter. "Inzwischen sind die Kufen gummigelagert, was mehr Komfort garantiert", weiß Gruber. Der letzte technische Schrei sind zwei unabhängig voneinander zu betätigende Bremsen, mit denen man die Rodel jetzt sogar lenken kann.

Gehüpft vor Freude
Skistar Vonn war bei der Übergabe jedenfalls restlos begeistert. "Sie ist vor Freude regelrecht gehüpft", berichtet Gruber. Und Lindsey bemerkte auch gleich die Sicherheitsvorkehrungen an ihrem Geschenk. "Beim Skifahren kann es mir ja nie schnell genug gehen. Aber beim Rodeln sind diese Bremsen sicher von Vorteil."

Den neuen fahrbaren Untersatz will die Wahl-Salzburgerin sofort einweihen, sobald es ihr dicht gedrängter Terminplan zulässt. Lindsey Vonn logiert zwischen den Rennen ja seit dem Vorjahr in Kaprun. Zwischen zwei Trainingsläufen am Ebenberghang auf der Zeller Schmittenhöhe kann sie ihren Schlitten ja schnell einmal auspacken.

von Gernot Huemer, "Salzburger Krone"
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden