So, 22. Oktober 2017

Riesenspektakel

12.01.2011 08:38

15.000 Skifans beim großen Slalom-Fest in Flachau

Was war das für ein Skifest in Flachau! Der Nachtslalom hat alle Zuschauer-Rekorde gebrochen, direkt an der Piste und vor den Bildschirmen. Die perfekte Organisation plus das packende Schwestern-Duell Schild gegen Riesch schrieben das Drehbuch. Das dür die Salzburgerinnen frustrierende Ergebnis: 1:0 für die Deutschen.

Alfred Hitchcock hätte es nicht besser in Szene setzen können: Über 15.000 Zuschauer (darunter Gerti und Hermann Maier sen., Bild), ein großes Duell und dazu Mega-Stimmung durch die Fanklubs. Sie waren alle da, für Marlies und Bernadette Schild aus Saalfelden, für Michaela Kirchgasser aus Filzmoos und auch die deutschen Mädels Maria und Susanne Riesch bekamen lautstarke Unterstützung.

Am Ende des Skispektakels blieben vom Ausfall der Marlies und vom zu schwachen Ergebnis der Bernadette enttäuschte Fans zurück, die sich aber schnell gefangen haben. "Wir stehen hinter Marlies. Sie ist die Slalomkönigin, auch wenn sie heute gestürzt ist", sagte Dientens Bürgermeister Jakob Bürgler, begeistertes Mitglied im Fanklub.

Dem Skifest in Flachau hat das fast nicht geschadet, dafür sorgte die tapfere Michi Kirchgasser aus Filzmoos. Die Lokalmatadorin fädelte im zweiten Durchgang ein, fuhr aber bis ins Ziel mit Vollgas weiter – 900 Euro Geldstrafe gibt es für das. "Das ist es wert, weil 200 Fans von mir da sind und ich ihnen zeigen wollte, dass ich es kann", sagte die fesche Pongauerin.

Dafür gab es auch eine Gratulation des großen Hermann Maier, der vom Südpol zurück ist. Nachdem Susanne Riesch aus Deutschland auch ausgefallen ist, stand es 0:0 zwischen Salzburg und Deutschland im Kampf unter den Sternen Flachaus und dann kam sie – Maria Riesch! Sie gewann zeitgleich mit Tanja Poutiainen, also 1:0 für die Mädels im Zebra-Dress. Da sagten die Fans: "Rache bei der Weltmeisterschaft in Garmisch!"

von Melanie Hutter, "Salzburger Krone"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).