So, 19. November 2017

Briefträger sauer

11.01.2011 17:08

Postler sollen „Quelle“-Kapperl tragen

Weil sie in dieser Woche ein Kapperl vom neuen Post-Partner "Quelle" aufsetzen sollen, ist einigen Briefträgern und Paketzustellern der Hut hochgegangen. Für die Gewerkschaft besteht nur dann ein Problem, wenn die "Litfass-Säule Postler" zur Dauereinrichtung werden könnte.

Arbeitsrechtlich ist es noch kein Thema. "Da es noch keinen vergleichbaren Rechtsfall gibt, gibt es auch keine Judikatur. Grundsätzlich scheint die Sache aber nur bedenklich, wenn Persönlichkeitsrechte herabwürdigend verletzt werden", sagt AK-Experte Heimo Typplt.

Ob das verordnete Tragen eines Firmenkapperls so interpretiert werden kann? Ein Zusteller aus dem Pongau zur "Krone": "Ich bin mehr als 30 Jahre bei der Post, 20 davon als Zusteller. Warum soll ich bei minus drei Grad ein Baseball-Sommerkapperl aufsetzen? Zudem wurden von der Dienststellenleitung Konsequenzen fürs Nicht-Aufsetzen angedroht."

Für Salzburgs Post-Gewerkschaftschef Franz Wallmann "ist das kein Problem, solange es ein Einzelereignis bleibt. Ständige Werbeträger sind wir keine." Aber man möchte auch die "Quelle" bei ihrem Neustart unterstützen. Postsprecher Michael Homola: "Ich verhehle nicht, dass wir uns von der Wiederbelebung der Quelle einiges versprechen. Millionen Kataloge und Pakete werden von uns zugestellt."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden