Di, 21. November 2017

Snowboard-Weltcup

10.01.2011 14:44

Karl holt im Gasteinertal ersten Weltcup-Heimsieg

Die österreichischen Snowboarder haben am Sonntag in Bad Gastein im letzten Weltcup-Rennen vor den Weltmeisterschaften in La Molina groß aufgezeigt. Benjamin Karl feierte im dritten Parallelslalom dieses Winters seinen zweiten Saisonsieg, seinen insgesamt zehnten im Weltcup. Bei den Damen wurden Marion Kreiner und Claudia Riegler Zweite bzw. Dritte.

Karl leistete sich als Zweiter der Qualifikation den gesamten Bewerb über keinen Fehler, auch in dem schon im Viertelfinale ausgetragenen Klasse-Duell mit seinem Landsmann Andreas Prommegger. Im Semifinale hatte der Niederösterreicher dem Slowenen Rok Marguc das Nachsehen gegeben, ehe er sich im Finale gegen den Südtiroler Aaron March durchsetzte. "Das ist mein erster Weltcup-Sieg in Österreich", jubelte der 25-jährige Olympia-Zweite. "Ein unbeschreibliches Gefühl."

Der Weltcup-Gesamtsieger 2009/10 übernahm von Prommegger die Weltcup-Gesamtführung, fährt als Slalom-Titelverteidiger nach La Molina. In dieser Saison hatte er schon den Riesentorlauf in Limone Piemonte für sich entschieden.

Kreiner kämpfte sich gegen zwei Schweizerinnen sowie über die Deutsche Isabella Laböck in das Final-Duell vor, da war die russische Weltcup-Führende Jekaterina Tudegeschewa aber zu stark. "Es hat nicht ganz gereicht, aber ich kann zufrieden sein", resümierte die 29-jährige Steirerin, WM-Titelverteidigerin im Riesentorlauf. Die 37-Jährige Riegler setzte sich im "kleinen Finale" gegen Laböck durch. In Runde eins hatte die Salzburgerin Landsfrau Heidi Neururer (14.) ausgeschaltet.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden