Fr, 20. Oktober 2017

Alles rund ums Auto

10.01.2011 11:51

Zehntausende Besucher bei „AutoZum“ erwartet

Von 12. bis 15. Jänner dreht sich im Salzburger Messezentrum bei der "AutoZum" in zwölf Hallen alles rund um das Auto. Die alle zwei Jahre veranstaltete "Internationale Fachmesse für Autowerkstatt- und Tankstellenausstattung, Kfz-Ersatzteile und -Zubehör, chemische Erzeugnisse und Umwelttechnik" gilt mittlerweile weit über Österreichs Grenzen hinweg als Signalgeber und Konjunkturbarometer für die Branche zu Beginn des Kalenderjahres. Zehntausende Besucher werden erwartet.

"Auch wenn die Automobilwirtschaft speziell im Zulieferbereich wirtschaftlich turbulente Zeiten erlebt hat – oder gerade deshalb – kommt einer Informations-, Kommunikations- und Know-how-Drehscheibe wie der ‚AutoZum’ eine besondere Bedeutung zu" unterstreicht Gernot Blaikner, themenverantwortlicher Leiter des Geschäftsbereiches Messen bei Reed Exhibitions Messe Salzburg den hohen Stellenwert der "AutoZum".

Schwerpunkt E-Tankstellen
Insgesamt umfasst das Angebot der Ausstellung etwa 330 Direktaussteller aus zwölf Ländern. Dem Wachstumstrend Elektro-Mobilität trägt die Veranstaltung in zweifacher Weise Rechnung. So ist in Halle 12 der "AutoZum" erstmals der Bereich Elektrotankstellen mit namhaften Ausstellern wie der Salzburg AG oder Schrack präsent.

Transportwirtschaft und Reifen
Eine besondere Bedeutung wird bei der "AutoZum" auch dem Nutzfahrzeugsegment zugemessen. So gehen beim "2. Tag der Transportwirtschaft" am Donnerstag namhafte Vertreter des Güterbeförderungsgewerbes auf die spezielle Thematik der Transportwirtschaft – etwa in der Frage, ob sich die eigene Werkstätte im Transportunternehmen noch rechnet – ein.

Eine weitere wichtige Säule der Veranstaltung bildet das Thema Reifen. So ist nicht nur der Reifenhandel mit seinen bekannten Marken über die Händlerbetriebe präsent, traditionell findet darüber hinaus im Rahmen der "AutoZum" am Freitag bereits zum 11. Mal der "Österreichische Reifentag" statt. Der Titel diesmal: "Die Zukunft erfolgreich gestalten". Unter anderem steht das Thema "das Reifenlabel – Auswirkungen auf Händler und Konsumenten" auf dem Programm.

Großes Themenfeld Gebrauchtwagen
Zu den Highlights im Rahmenprogramm zählen weiters ein Vortrag über die "Ertragssituation der Kfz-Händler und Werkstätten in turbulenten Zeiten" am Mittwoch, das Thema "Gebrauchtwagen – Die Chance am Markt" an gleich drei Messetagen und das Referat "Zukunft gestalten – Erfolgspotenziale für den Automobilhandel 2011" am Mittwoch. Weiters steht am Freitag ein Diskussionsforum über "eMobilität in der Reparatur: Chancen und Risken" auf dem Programm.

Zahlreiche Alternativen zur Anreise per Auto
Erwartungsgemäß wird es rund um das Salzburger Messezentrum zu Verkehrsbehinderungen kommen. Vor allem die Westautobahn (A1) vor und auf der Abfahrt Messezentrum wird davon betroffen sein, so der ARBÖ-Informationsdienst. Um möglichen Verzögerungen bei der Anreise zu entgehen, empfiehlt es sich auch in Salzburg auf die Öffentlichen Verkehrsmittel auszuweichen. Die Autobuslinien 1 und 2 verkehren vom Hauptbahnhof beziehungsweise vom Flughafen direkt zum Messegelände. 

Auch der Veranstalter Reed Exhibitions Messe Salzburg bietet als neue alternative Anreisemöglichkeit, die nicht nur Geld, sondern auch CO2-Emissionen einsparen helfon soll: Via Onlineplattform werden Mitfahrgelegenheiten angeboten (siehe Infobox).

Öffnungszeiten:

  • Mittwoch, 12. Jänner bis Freitag 14. Jänner, jeweils von  9 Uhr bis 18 Uhr
  • Samstag, 15. Jänner von 9 bis 17 Uhr
Neben den Tages- und Dauerkarten bietet die "AutoZum" den Fachbesuchern erstmals zwei neue Arten von Tickets an. Ein vergünstigtes Nachmittagsticket berechtigt zum Eintritt ab 14 Uhr und ist direkt an der Kasse erhältlich. Das Mitarbeiterticket ist hingegen nur online zu buchen und beinhaltet den Eintritt für insgesamt drei Mitarbeiter aus einem Unternehmen.
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).