So, 22. Oktober 2017

Auch Olli Kahn ist da

09.01.2011 19:29

Privatuni im Schloss Seeburg wird von Studenten gestürmt

Es ist eine unglaubliche Erfolgsgeschichte – seit 2008 hat sich die Zahl der Studierenden auf der Seekirchener Seeburg vervierfacht. Die Flachgauer Privat-Universität kostet zwar 5.000 Euro jährlich, hat aber viele Vorteile: Keine überfüllten Hörsäle, individuelle Betreuung und nur Klein-Gruppen. Auch Ex-Bayern-Torwart Oliver Kahn studiert hier.

Von Anfang an hat man in Seekirchen das Angebot auf Berufstätige zugeschnitten, so Walter Emberger, der Sprecher der Seekirchener Privat-Uni. 2008 startete man den MBA-Lehrgang mit 17 Studenten, 2009 waren es schon 60 und heuer haben wiederum 70 neu begonnen.

Gibt's bald Zugangsbeschränkungen?
Nicht auszuschließen, so Emberger, dass es wegen des großen Andranges bald Zugangsbeschränkungen für die Seeburg-Uni geben könnte. Denn überfüllte Hörsäle soll es hier keinesfalls geben: Kleine Gruppen und individuelle Betreuung sind die großen Pluspunkte in Seekirchen. Dazu kommt, dass nur drei Wochen pro Semester eine Anwesenheitspflicht besteht, alles andere wird mithilfe von Lernplattformen im Internet abgewickelt.

Besonders beliebt ist die Einrichtung bei ehemaligen Leistungssportlern. Ex-Skirennläufer Matthias Lanzinger drückt hier ebenso die Schulbank wie Ex-Bayern-Torwart Oliver Kahn, der sich so für seine künftige Management-Karriere bei seinem Ex-Klub rüsten will.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).