Fr, 20. Oktober 2017

Langsame Genesung

07.01.2011 17:41

Aus Fenster gestürzt – Baby ist nach Koma gelähmt

Vor einem Monat ist ein Einjähriger (Bild) in Timelkam aus dem Fenster gestürzt. Der Kleine liegt nach drei Operationen noch immer auf der Intensivstation des Linzer Kinderspitals, ist halbseitig gelähmt. Drei weitere Oberösterreicher, darunter Pfarrer Josef Friedl, sind nach Unfällen schon lange in Klinikbehandlung.

"Er kann schon selbst Schnuller und Flascherl nehmen und spielt am liebsten mit der Kindergitarre", berichtet die Mutter (22). Ihr Kleiner musste zuletzt am Dienstag eine Operation über sich ergehen lassen. Das Kind ist seit einer Woche nicht mehr im Tiefschlaf, hat aber einen Schlauch im Kopf und darf nicht aufstehen. Seine linke Körperhälfte ist gelähmt.

Ebenfalls aus dem Tiefschlaf erwacht ist in der Salzburger Christian-Doppler-Klinik ein 49-Jähriger aus Burgkirchen, der kurz vor Weihnachten beim Radeln von einem Traktor angefahren worden war. Der Traktorlenker flüchtete, ließ den lebensgefährlich verletzten Familienvater einfach liegen.

Im künstlichen Koma ist noch eine 20-Jährige aus Steyregg. Die junge Mutter war in Luftenberg mit ihrem Auto gegen einen Rettungswagen gekracht. Wie berichtet, war dabei ein Patient tödlich verletzt worden.

Am Weg der Besserung ist Pfarrer Josef Friedl aus Ungenach: Er muss nach seinem Radsturz im Oktober noch bis Ende Jänner in Gmunden auf Reha bleiben.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).