Di, 12. Dezember 2017

Ausblick auf 2011

07.01.2011 17:20

Job-Angebote im Land ob der Enns wie vor der Krise

Mit 4,7 Prozent im Gesamtjahr hat Oberösterreich 2010 die zweitniedrigste Arbeitslosenquote nach Salzburg gehabt, Angebote freier Jobs waren wieder so hoch wie vor der Krise. 2011 soll die Arbeitslosenquote weiter sinken, aber der Ausblick ist getrübt: Beim AMS gibt es Kürzungen und Ost-Arbeitskräfte bringen lokale Konkurrenz.

Die 74.000 Stellenangebote, die das AMS 2010 registrierte, sind sogar um 100 mehr als vor Beginn der Krise 2008, dem Jahr mit den bisher meisten Beschäftigten in Oberösterreich. "2010 war mit 600.000 Beschäftigten das zweitbeste", freut sich Arbeitsmarkt-Landesrat Viktor Sigl über den Erfolg der vom "Netzwerk" aus Land, AMS und Schulrat ausgetüftelten Maßnahmen: "Allein die Bildungskarenz hat für 2.500 Oberösterreicher die Krise zur Chance werden lassen."

Für 2011 erwartet Sigl eine weitere Senkung der Arbeitslosenquote auf "weniger als 4,5 Prozent", und als Fernziel setzt der Landesrat sich "3,5 Prozent bis 2015". AMS-Chefin Birgit Gerstorfer warnt allerdings, dass "das Arbeitskräfteangebot größer als 2010" sein werde: Der Aufschwung ermutige mehr Leute, etwa Wiedereinsteigerinnen, sich um Jobs zu bewerben, das AMS habe  "20 Prozent weniger Mittel verfügbar", sodass weniger Leute in Schulung und mehr auf Jobsuche sein werden.

Und schließlich komme im Mai die Ost-Öffnung des Arbeitsmarkts. Weil vor allem Pendler kommen würden, erwartet Gerstorfer "lokal in Grenznähe" Ost-Konkurrenz für heimische Jobsuchende – und zwar für gering Qualifizierte, die ohnehin am stärksten von Arbeitslosigkeit bedroht sind.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden