Di, 17. Oktober 2017

Pfarrer wieder fit

06.01.2011 18:42

Geistlicher löscht Christbaum-Brand in Bürmoos

Eine gehörige Portion Mut bewies am Mittwochabend der Pfarrer von Bürmoos. Der Christbaum (Bild) im Stiegenhaus des Pfarramtes war in Brand geraten. Der Geistliche holte einen Eimer voll Wasser und bekämpfte die Flammen - mit Erfolg! Die Feuerwehr musste das Gebäude dann nur mehr ordentlich durchlüften.

Der Baum im Stiegenhaus des Pfarramtes in Bürmoos dürfte kurz vor 20 Uhr Feuer gefangen haben. Pfarrer Ludwig Höritzauer entdeckte die Flammen und zögerte nicht eine Sekunde, er schnappte sich einen Eimer und lief zum nächsten Waschbecken, um Wasser zu holen. "Ich schüttete den ganzen Kübel über den Baum. Dann rauchte es zwar noch, der Brand war aber gelöscht", berichtete Höritzauer.

"Das Atmen fiel anfangs etwas schwer"
Die Feuerwehr durchlüftete das Pfarramt, Höritzauer selbst wurde zur Untersuchung ins Krankenhaus nach Oberndorf gebracht. "Das Atmen fiel anfangs etwas schwer, aber das war rasch erledigt. Gegen 1 Uhr war ich wieder zu Hause", so der Pfarrer. Und um 9 Uhr früh, zur Messe am Dreikönigstag, war der Geistliche sowieso schon wieder fit.

Haus in Eugendorf-Schwaighofen in Brand geraten
Brandalarm gab es Donnerstag früh morgens auch in Eugendorf-Schwaighofen. Eine Anrainerin hatte gegen 4.55 Uhr Flammen in einem derzeit unbewohnten Nachbarhaus entdeckt. Die Feuerwehr war binnen weniger Minuten zur Stelle und konnte den Brand so rasch löschen, dass die Nebengebäude verschont wurden. Verletzt wurde niemand. Die Ursache dieses Feuers ist noch unbekannt.

von Manuela Kappes, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden