Sa, 18. November 2017

„Strafaktion“?

06.01.2011 18:06

Heftiger Streit um Aus für Rotes Kreuz in Wiener Neustadt

Die nächste Runde im Rettungsstreit von Wiener Neustadt hat begonnen. Wie berichtet, plante SP-Bürgermeister Bernhard Müller, den Vertrag mit dem Roten Kreuz zu kündigen - laut VP sogar ohne dies den Betroffenen vorher mitgeteilt zu haben. Der Aufschrei dagegen war groß. Nun meinen VP-Politiker: "Müller sollte das überdenken."

Groteske im Jahr der Freiwilligen: Das Rote Kreuz war in den vergangenen Jahrzehnten Partner der Stadt. Offiziell gab es auch keinerlei Beanstandungen. Trotzdem will Bürgermeister Bernhard Müller den sogenannten Krankenbeförderungs-Dienstvertrag kündigen. Grünes Licht für das Ende der Zusammenarbeit will sich der SP-Politiker bereits am kommenden Mittwoch im Sozialausschuss holen.

"Strafaktion" geortet
Kritiker sehen darin eine "Strafaktion", weil bei der Wahl der neuen Rot-Kreuz-Führung Müllers bevorzugte Kandidaten durchgefallen waren. Die SP bestreitet dies aber vehement und meint: "Es gibt auch andere Anbieter wie den ASBÖ und das Grüne Kreuz." So könne man zum Wohle der Bürger "neu ausschreiben".

"Die ehrenamtlichen und hauptberuflichen Mitarbeiter haben sich das nicht verdient. Wir appellieren an Müller, die Vorgehensweise nochmals zu überdenken", meinen VP-Kluchef Franz Dinhobl und VP-Sozialsprecher Franz Piribauer.

von Lukas Lusetzky und Helmut Horvath, Kronen Zeitung
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden