Mo, 11. Dezember 2017

Tatort Tankstelle

06.01.2011 17:00

Treibstoffdiebe in St. Pölten brausen einfach davon

Liegt es an den zuletzt wieder einmal gestiegenen Spritpreisen? Immer mehr vermeintliche Kunden zapfen an Tankstellen Benzin oder Diesel ab, steigen ein und brausen ohne zu zahlen davon. Ein Polizist: "Vielleicht ist so manchem Gauner schon das Weihnachtsgeld ausgegangen." Übrigens: Die meisten Täter werden überführt.

Tatort Zapfsäule: Die Sprit-Betrüger fahren zielsicher die Station an, füllen die Tanks ihrer Fahrzeuge voll und brausen dann weg. Ein Kassier aus dem Bezirk St. Pölten: "Bei uns war jetzt lange Ruhe. Plötzlich hatten wir aber dann gleich drei Fälle." Nicht alle werden angezeigt: Ein Kunde erklärte glaubhaft, dass er "einfach vergessen hat, die Rechnung zu begleichen."

In der Stadt St. Pölten fehlt von einem Dieb allerdings bisher jede Spur: Der Fahrzeuglenker betankte an der Maria Zeller-Straße seinen Wagen mit 34 Litern Benzin. "Dann setzte er sich in sein Auto und fuhr ohne zu bezahlen."

"Kaum mehr eine Tankstelle ohne Überwachungskameras"
Die betroffenen Firmen haben inzwischen landesweit gegen die gefürchteten Treibstoff-Diebe aufgerüstet. Ein Unternehmer: "Es gibt kaum mehr eine Tankstelle ohne Überwachungskameras." Mit den gestochen scharfen Bildern können dann Lenker und Fahrzeugbesitzer rasch ausgeforscht werden. "Das ist kein Kavaliersdelikt. Ich rate meinen Kollegen solche Fälle sofort anzuzeigen", so der Tankstellenbesitzer.

von Lukas Lusetzky, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden