So, 22. Oktober 2017

"Trippin in London"

06.01.2011 09:43

Salzburger Musiker standen mit Star-Produzent im Studio

Mit seinem musikalischen Aushängeschild „Unheilig“ hat der deutsche Star-Produzent Oliver Pinelli einen Mega-Erfolg gefeiert. Jetzt durfte die Salzburger Pop-Band "Trippin in London" mit dem erfolgreichen Fach-Experten ein Album aufnehmen. Der Lohn: Mit ihrer ersten Single stürmen sie in die Fernseh-Charts.

"Eine tolle Erfahrung", strahlt Markus Rieder (21), Sänger und Gitarrist der Salzburger Pop-Band "Trippin in London". In den Mischwald-Studios konnten er und seine Kollegen Fabio Seidl (20) am Bass und Sebastian Rinnerthaler am Schlagzeug mit Star-Produzent Oliver Pinelli drei Lieder aufnehmen. Der Berliner ist wahrlich kein Unbekannter: Immerhin arbeitet er mit Bernd Heinrich Graf alias "Unheilig" zusammen, der derzeit alle Hitparaden stürmt.

Es geht bergauf
"Trippin in London" sind auf einem ähnlichen Weg, wenn auch erst am Anfang ihrer jungen Karriere: Neben Support-Auftritten für "Blood Red Shoes" und am 4. Februar für "Vinnie who" im Salzburger Rockhouse, läuft das Video ihrer Single "Adore" inzwischen im Power-Play über den TV-Sender "GoTV". Das Lied selbst führte schon die Voting-Charts an.

"Dafür, dass es uns jetzt erst 16 Monate gibt kann es ruhig so weiter gehen", freuen sich die jungen Musiker, die gerade am neuen Album feilen.

von Max Grill, Kronen Zeitung
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).