So, 19. November 2017

Snowboard-Zirkus

04.01.2011 12:26

Crosser Fuchs fällt mit Kreuzbandriss für WM aus

Der Maishofener Mario Fuchs fehlt dem österreichischen Snowboard-Team für den Rest der WM-Saison. Der 34-jährige Crosser zog sich am Montag beim Training für die deutschen Meisterschaften bei einem Sturz im linken Knie einen Riss des vorderen Kreuzbandes, eine Kapselverletzung und eine Eindellung des Schienbeinkopfes zu.

Fuchs wäre für die Weltmeisterschaften in der dritten Jänner-Woche in La Molina (Spanien) ein ernster Medaillentipp gewesen, hatte er doch vor vier Wochen beim Weltcup-Doppel in Lech am Arlberg (Bild) die Ränge drei und vier belegt. Der Maishofener wird nun von Dr. Christian Schenk in Schruns operiert, das verletzte Knie wird er bis Juni nicht belasten können.

Schon einmal nach OP Comeback geschafft
"Vom Verlauf der Rehabilitation wird es abhängen, wie es bei mir weitergehen wird", erklärte Fuchs gefasst. "Ich habe nach einer Operation bei Dr. Schenk schon einmal ein Comeback geschafft."

Christian Galler, sportlicher Leiter im Österreichischen Skiverband für Snowboard, hat den Sieger von drei Weltcup-Rennen noch lange nicht abgeschrieben. "Ich wünsche ihm, dass er die Kraft für ein weiteres Comeback aufbringt. Er war besonders gut drauf, deshalb ist sein Ausfall doppelt bitter."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden