So, 22. Oktober 2017

Ohne Xbox

04.01.2011 13:03

Asus bringt Kinect-Sensor für den Computer

Asus hat im Rahmen der CES in Las Vegas die erste PC-Version von Microsofts controllerloser Bewegungssteuerung Kinect vorgestellt, genannt Wavi Xtion.

Die Hardware verfügt über die Funktionen der Version für Microsofts Konsole Xbox 360. Bei der Asus-Neuinterpretation wird die Xtion-Kamera jedoch nicht an eine Konsole, sondern die Wavi genannte Box angeschlossen. Eine zweite Box wird mit einem bis zu 25 Meter entfernten PC verbunden, der die via WLAN übertragenen Daten verarbeitet. Eine 5-Gigahertz-Verbindung soll ruckel- und verzögerungsfreies Spielen ermöglichen.

Wie viel das System kosten wird, ist noch nicht bekannt. Der Termin hingegen wurde bereits eingegrenzt, im zweiten Halbjahr 2011 soll das Wavi Xtion in den Regalen stehen. Einige Spiele und Anwendungen sollen von Beginn an enthalten sein, weitere per Download-Portal folgen. Derzeit buhlt Asus um interessierte Entwickler.

Genau wie beim Kinect-Sensor liefert die US-Firma PrimeSense die Technologie hinter der 3D-Bewegungssteuerung. Sie hatte vor einigen Wochen einen offiziellen Treiber für Kinect-Kameras veröffentlicht, mit dem diese - ohne Hacker-Kenntnisse - auch auf Computern verwendet werden können.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).