Sa, 16. Dezember 2017

Lenker aufgepasst!

03.01.2011 19:07

Nach 150 Jahren wird das Nelböck-Viadukt erneuert

Am Montag geht es los – da fällt der Startschuss für die aufwändige Renovierung des 150 Jahre alten Nelböck-Viadukts beim Hauptbahnhof. Zwei Jahre lang wird das Nadelöhr für den Verkehr gesperrt sein, zudem werden Autofahrer mit den Umleitungen auf eine harte Probe gestellt. Die Belohnung: Eine Hightech-Unterführung…

Die Geschichte der Bahnhofs-Unterführung geht auf den Hotelier Georg Nelböck zurück, der ein Jahr nach der Eröffnung des Hauptbahnhofes 1860 den nahen Schießstatt-Wirt kaufte, der außerhalb der Befestigungsmauern lag. 1865 errichtete Nelböck auf der anderen Straßenseite ein "Hotel Garni", das heutige Wirtschaftsförderungsinstitut.  Nach 150 Jahren wird das namhafte Viadukt praktisch neu gebaut - zwölf Millionen Euro "machen" das veraltete Bauwerk zur modernsten Unterführung in Salzburg. Am Montag startet die zwei Jahre dauernde General-Renovierung.

Durchgang für Fußgänger bleibt möglich
"Ab 24 Uhr richtet die Baufirma die Sperre ein", weiß Ing. Wolfgang Bacher, Projektleiter vom Magistrat. "Zuerst wird die Hälfte auf der Seite Elisabeth-Vorstadt abgetragen und neu errichtet. Nach einem Jahr wechseln wir auf die Schallmooser Seite", erklärt zudem ÖBB-Projektleiter Thomas Wörndl. "An den ersten beiden Tagen ist die Unterführung wegen der Abrissarbeiten komplett gesperrt!" Dann wird der Durchgang zumindest für Fußgänger möglich sein.

Für die Autofahrer bedeuten die Arbeiten allerdings eine Umleitung. Ein neuer Kreisverkehr an der Gabelsbergerstraße leitet die Fahrzeuge über die Weiserstraße um. Von Lehen kommend führt die Ausweich-Route über die Schwarzstraße. Für die Öffis gibt es eigene Busspuren. "Eine Riesenherausforderung für das gesamte Verkehrssystem", weiß Stadtrat Johann Padutsch.

von Max Grill, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden