Do, 23. November 2017

Stopp missachtet

03.01.2011 17:41

Pkw im Weinviertel mit Zug kollidiert - Lenker verletzt

Beim Zusammenstoß mit einer Lok ist ein 54-jähriger Autofahrer am Montag im Weinviertel verletzt worden. Der Landwirt dürfte laut Sicherheitsdirektion beim Übersetzen der mit einem Andreaskreuz gesicherten Eisenbahnkreuzung in Bockfließ (Bezirk Mistelbach) die Stopptafel missachtet und den sich mit knapp 50 km/h nähernden Zug übersehen haben.

Triebwagen und Pkw kamen rund 85 Meter nach der Kollision zum Stillstand. Der Fahrzeuglenker dürfte mit eher leichten Verletzungen davongekommen sein. Er wurde nach der Erstversorgung ins Landesklinikum Mistelbach eingeliefert. Die Strecke war wegen des Unfalls rund eine Stunde gesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden