Fr, 24. November 2017

Hirz im Interview

31.12.2010 14:57

Westring wird Schwarz-Grün nicht spalten

Der grüne Landtags-Klubchef Gottfried Hirz freut sich 2011 auf ein oberösterreichisches Politjahr voller Reformen. Im "Krone"-Interview sagte er, warum die Westringdebatte die Koalition mit der ÖVP nicht zerbrechen lassen wird, obwohl die Grünen an einem schärferen Umweltprofil arbeiten. Und dass im Sozialbereich nicht weiter gekürzt werden darf.

"Krone": Wird die schwarz-grüne Koalition das Tauziehen um den Westring aushalten?
Gottfried Hirz: Ich glaube, dass wir mit der Schärfung unseres Profils gezeigt haben, dass wir tatsächlich leidenschaftliche Kämpfer für grüne Interessen sind. Unsere Bilanz für 2010 kann sich sogar auf Bundesebene sehen lassen. Wir sind eine wichtige landespolitische Komponente. Da wird auch das Konfliktthema Westring Schwarz-Grün nicht erschüttern.

"Krone": Sie fordern aber auch im Jahr 2011 den Öffi-Ausbau anstelle des Westrings.
Hirz: Es wäre klüger, in die Zugverbindung Linz - Graz und den Ausbau des öffentlichen Verkehrs als in den Westring zu investieren. Es muss uns klar sein, dass der Bund zwei Megaprojekte nicht genehmigen wird.

"Krone": Was soll im neuen Jahr sonst noch kommen?
Hirz: Wir hoffen, dass endlich die Proporzregierung im Land kippt. Und wir werden dafür kämpfen, dass es keine weiteren Kürzungen im Sozialbereich geben wird.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden