So, 19. November 2017

Schwindel mit Folgen

30.12.2010 12:20

Autofahrer drohte, zwei Polizisten mit Pistole zu töten

Eine Polizeikontrolle hat Mittwoch früh in St. Pölten einen Wiener Autofahrer offenbar so verärgert, dass er zwei Polizeibeamten damit drohte, sie mit einer Pistole zu töten. Ein riskanter Schwindel, denn der 29-jährige Randalierer war - wie ein Ermittler am Donnerstag berichtete - in Wahrheit unbewaffnet.

Der Wiener war am Mittwoch gegen 1.15 Uhr in der Mariazeller Straße (B20) angehalten worden. Die Lenker- und Fahrzeugkontrolle dürfte den Mann in Rage versetzt haben, der 29-Jährige wollte sich der Kontrolle offenbar mit aller Gewalt entziehen.

Nachdem er die Beamten verbal bedroht und mit einer Hand das Ziehen einer Schusswaffe aus seiner Jacke vorgetäuscht hatte, wehrte er sich schließlich auch noch massiv gegen die Festnahme. Der Beschuldigte wurde wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt angezeigt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden