Fr, 15. Dezember 2017

Wirbel um "Outtakes"

30.12.2010 08:42

So derb ging es bei den "ALF"-Dreharbeiten zu

Ein Online-Video mit "Outtakes" und geschnittenen Szenen aus der beliebten US-Sitcom "ALF" erregt derzeit in den USA die Gemüter. In dem Clip schimpft der Plüsch-Alien wie ein Rohrspatz vor sich hin und sekkiert seine Co-Darsteller unter anderem mit Masturbationsgesten. Während Zeitungen sich fragen, ob ALF ein Rassist ist, sehen die meisten Zuseher seine "derbe Seite" eher locker.

Der nach E.T. wohl beliebteste Außerirdische der Achtzigerjahre übersteigt in dem siebenminütigen Video sämtliche Grenzen des guten Geschmacks - ganz besonders aus der Sicht heutiger "political correctness". Neben dem "N-Wort" macht sich Puppenspieler und ALF-Stimme Paul Fusco auch über Menschen mit Tourette-Syndrom lustig und spart durch die Bank nicht mit obszönen Gesten.

Die Szenen stammen offenbar aus den Vorbereitungsarbeiten für eine DVD-Edition der Serie, die in den USA vor einiger Zeit herausgebracht wurde. Über den Klatschblog "TMZ" verbreitete sich das Video nach Weihnachten wie ein Lauffeuer.

Produzent: "Das war vor 20 Jahren!"
Auf YouTube und bei einigen US-Kommentatoren haben die "Outtakes" teils emotionale Reaktionen und Kritik an Fusco für seine "rassistischen Entgleisungen" hervorgerufen. Dem erwiderte der damalige "ALF"-Produzent Steve Lamar jetzt via TMZ (siehe Infobox): "Das war vor 20 Jahren! Und da war die Welt noch nicht so lächerlich politisch korrekt. Jeder, der sich jetzt beleidigt fühlt, sollte das bedenken." Der einstige ALF-Co-Star John LaMotta (er spielte Nachbar Trevor Ochmonek) meinte gegenüber TMZ: "ALF war ein totaler Sch***! Der schlechteste Arbeit, die ich gemacht habe."

Unterm Strich überwiegt bei den meisten Zuseherkommentaren aber offenbar ohnehin die Überraschung, dass der liebenswerte Plüsch-Alien vom Planeten Melmac auch ein derber Saubartel sein kann.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Für den Newsletter anmelden