Fr, 20. Oktober 2017

Rechtzeitig reagiert

29.12.2010 11:31

Frauen retten Mühldorfer durch Schreie das Leben

Durch Schreie haben zwei Frauen in Mühldorf (Bezirk Krems) einen Hausbesitzer am Mittwoch in den frühen Morgenstunden auf einen Küchenbrand aufmerksam gemacht und so vermutlich das Leben gerettet. Der 62-Jährige hatte noch geschlafen und daher das Feuer nicht bemerkt. Der Mann wurde durch den Lärm vor seinem Haus rechtzeitig geweckt und blieb unverletzt, berichtete die Sicherheitsdirektion.

Eine 23-Jährige, die gerade auf dem Weg zur Arbeit war, sah den Brand gegen 5.20 Uhr vom Auto aus und reagierte rasch. Sie alarmierte eine Nachbarin und die Feuerwehr. Der 62-Jährige schlief laut Polizei gerade im ersten Stock, als er unsanft aus dem Schlaf gerissen wurde.

Der vermutlich durch eine Kerze ausgelöste Brand wurde von den FF Trandorf, Mühldorf und Elsarn rasch gelöscht. Der entstandene Schaden soll gering sein, so die Sicherheitsdirektion.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).